RAG - Home

Die RAG betreibt ihre Speicheranlagen in den Ländern Salzburg und Oberösterreich. Bei diesen Anlagen handelt es sich um Porenspeicher, die an das Leitungssystem der Netz Oberösterreich GmbH angeschlossen sind. Die Speichervermarktung wird vom Tochterunternehmen RAG Energy Storage durchgeführt.

Gasspeicher Puchkirchen/Haag

Der erste Gasfund der RAG am Standort Puchkirchen war im Jahr 1956. Der Um- und Ausbau der Erdgaslagerstätte in eine Speicherlagerstätte begann bereits im Jahr 1982 und wurde bis zum Jahr 2009 im Rahmen eines kontinuierlichen Ausbaus in mehreren Stufen vollzogen. Im Sommer 2009 wurde der Standort Puchkirchen mit der Lagerstätte Haag verbunden. Derzeit verfügt der Speicher über ein Arbeitsgasvolumen von rund 1,1 Milliarden Kubikmetern (= 12,2 TWh) sowie über eine Ein- und Ausspeicherleistung von rund 520.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde (= 5,9 GW).


Gasspeicher Haidach 5

Die Umwidmung der ehemaligen Erdgaslagerstätte in eine Speicherlagerstätte begann im Jahr 2005. Der Speicher verfügt über ein Arbeitsgasvolumen von rund 16 Millionen Kubikmeter Erdgas (= 181 GWh) und über eine Ein- und Ausspeicherleistung von rund 20.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde (= 226 MW).


Gasspeicher 7Fields (RAG)

Dieser Speicher (ehemalige Bezeichnung „Erdgasspeicher Nussdorf/ Zagling“ mit Inbetriebnahme im April 2014) wurde in den letzten Jahren im Speicherverbund UGS 7Fields weiterentwickelt. Die Kapazitäten betragen derzeit 550 Millionen Kubikmeter (= 6,2 TWh) mit einer Einspeicherleistung von 151.100 Kubikmeter Erdgas pro Stunde (= 1,7 GW) und Ausspeicherleistung von 226.600 Kubikmeter Erdgas pro Stunde (= 2,6 GW).


Gasspeicher Aigelsbrunn

Die erste Gasförderung aus dieser Lagerstätte fand 2001 statt. Ab 2008 wurde an der Entwicklung der Gaslagerstätte zu einem Gasspeicher gearbeitet. Die Inbetriebnahme erfolgte am 1. April 2011. Dieser Speicher verfügt über ein Arbeitsgasvolumen von rund 130 Millionen Kubikmeter Gas und über eine Ein- und Ausspeicherleistung von rund 50.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde (= 565 MW).


Kontakt

Thomas Pleßnitzer
T +43 (0)50 724
E-Mail schreiben


Tatjana Weilert
T +43 (0)50 724
E-Mail schreiben