RAG - Home

Versorgungssicherheit

Wir schaffen Versorgungssicherheit

Wir sind überzeugt: Nur wenn die Versorgungssicherheit gewährleistet ist, wird die Energiewende gelingen. Durch die gut ausgebaute Gasinfrastruktur inklusive der Gasspeicher steht immer genug Energie zur Verfügung, auch wenn der Wind nicht weht oder die Sonne nicht scheint. Die vorhandene Gasinfrastruktur mit ihren Gasspeichern, ­-leitungen und Sondenplätzen ist das Rückgrat der erneuerbaren und leistbaren Energiezukunft.

Die Gasspeicher in Österreich übernehmen die Verantwortung für die langfristige und großvolumige Speicherung von Energie, um so auch den saisonalen Ausgleich zu schaffen. Mit steigendem Ausbau der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen steigt zugleich auch der Bedarf an großvolumigen und saisonalen Speichern, mit denen die jahreszeitlichen Schwankungen von Energieernte (Sommersonne) und Energiebedarf (Winterkälte) ausgeglichen und das gewohnte Maß an Versorgungssicherheit jederzeit bereitgestellt werden kann. Industrie und Haushalte brauchen den Strom auch dann, wenn die Sonne nicht scheint oder der Wind nicht weht. 2030 wird der industrielle Gasbedarf bei rund 40 TWh liegen. Schon heute kann der industrielle Energiebedarf nur mit großvolumigen, leistungsstarken Energiespeichern abgedeckt werden. Pumpspeicher und Batterien leisten für den Stunden- und Tagesausgleich einen wertvollen Beitrag. Um die Versorgungssicherheit und einen Saisonausgleich zu gewährleisten, braucht es aber Gasspeicher. Die Speicher der RAG verfügen über die 500-fache Kapazität (71 TWh) aller österreichischen Pumpspeicher (0,14 TWh). Diese Mengen sind flexibel, jederzeit und mit hoher Leistung abrufbar in Form von Gas für Strom, Wärme und Mobilität. Das ist gelebte Versorgungssicherheit. In einem nachhaltigen Energiesystem der Zukunft werden verschiedene Anwendungen von Speichertechnologien, die ineinanderwirken, benötigt, um die notwendige Energie optimal bereitstellen zu können.

„Versorgungssicherheit ist das Kernthema der Energiewirtschaft, es ist unser Auftrag, dem wir ohne Wenn und Aber verpflichtet sind.“