RAG - Home

RAG: Gasspeicherkapazitäten in Österreich auf Höchststand

Dreiviertel des österreichischen Jahresverbrauchs an Erdgas kann ab 1.4.2014 in den von RAG betriebenen Gasspeichern in Oberösterreich und Salzburg gelagert werden. Mit 1. April wird in Österreich so viel Gas in Untertage-Gasspeichern gelagert werden können, wie nie zuvor. Allein die von RAG betriebenen Erdgasspeicher verfügen mit der Eröffnung der zweiten Ausbaustufe des Gasspeichers 7Fields über eine Speicherkapazität von rund 5,7 Milliarden Kubikmeter. Dies entspricht etwa 76 Prozent des österreichischen Jahresverbrauchs an Erdgas (2013: 7,5 Milliarden Kubikmeter). Gemessen am Jahresverbrauch ist Österreich mit dem verfügbaren Speichervolumen Spitzenreiter in Europa.

Details

Einmaliges Forschungsprojekt zur unterirdischen Speicherung von Wind und Sonnenenergie

Der zunehmende Ausbau der erneuerbaren Energiegewinnung aus Sonne und Wind erfordert zukunftsweisende saisonale Speicherlösungen. Erstmals wird in Österreich die Speicherung von Wind- und Sonnenenergie in einer ehemaligen natürlichen Erdgaslagerstätte erforscht. Basis dafür ist die „Power-to- Gas“ Technologie, bei welcher der aus Wind- und Sonnenenergie gewonnene Strom in ein speichbares Methan-Wasserstoffgemisch umgewandelt wird. Der große Vorteil: Gas lässt sich in großen Mengen sicher und unsichtbar in bereits vorhandener unterirdischer Infrastruktur transportieren und in ebenso vorhandenen natürlichen Gaslagerstätten umweltfreundlich speichern.

Details

   Impressionen