RAG - Home

Spatenstich für erste LNG-Tankstelle in Österreich

06.07.2017 | Presseinformation

RAG errichtet die erste LNG-Tankstelle in Österreich im Ennshafen/Oberösterreich 

[Ennshafen, Wien, 7. Juli 2017]: Am 6. Juli 2017 erfolgte der Spatenstich für Österreichs erste LNG-Tankstelle. Das Unternehmen RAG unterstützt damit den wichtigen Schritt zur Etablierung von LNG (Liquefied Natural Gas) als umweltfreundlichen Kraftstoff für den LKW-Verkehr.
Der Standort Ennshafen, Donaustraße wurde ausgewählt, da seine Lage im Zentralraum Oberösterreich dafür ideal geeignet ist. Transportunternehmen, die auf LNG setzen, können ohne große Umwege in Kauf nehmen zu müssen, den Kraftstoff der Zukunft tanken.
Bereits seit April 2017 ist der Iveco Stralis NP – der erste LNG LKW in Österreich – bei RAG erfolgreich im Einsatz. Weitere Iveco Stralis NP werden im September 2017 an ausgewählte Kunden übergeben. Europaweit sind mehr als 2000 LKW dieses Typs unterwegs.

In nur wenigen Wochen Bauzeit wird die moderne LNG-Tankstelle im Ennshafen fertig gestellt sein und Ende September 2017 offiziell eröffnet werden.

LNG – Kraftstoff der Zukunft

Ziel der weltweiten, europäischen und nationalen Klimaziele ist die Reduktion der im Schwerverkehr erzeugten Emissionen. Die Nutzung von Gas als Kraftstoff kann einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung dieser Klimaziele leisten, denn der Verkehr hat einen Anteil von rd. 45 % an den Emissionen. Zahlreiche EU-Initiativen fördern daher den Ausbau der Infrastruktur zur Nutzung von verflüssigtem Erdgas als Treibstoff. Neben der Nutzung von natürlich vorkommendem Erdgas, kann künftig auch aus erneuerbaren Energien hergestelltes Gas als LNG verwendet werden (Biogas, Gas aus Wind- und Sonnenenergie – „Power-to-Gas“). Der Kraftstoff Gas steht somit dauerhaft zur Verfügung.

Was ist LNG?

LNG (Liquefied Natural Gas) ist Erdgas, das durch Abkühlung auf Temperaturen von ca. -160 °C in einen flüssigen Zustand versetzt wird. Das Expansionsverhältnis von flüssig zu gasförmig beträgt bei Erdgas 1:600, sodass große Mengen von Energie in Form von LNG transportiert und bevorratet werden können. Es kann direkt in Österreich erzeugt oder mit speziellen Tankwagen und Tankschiffen zu den Kunden transportiert werden. Neben einfacher Lagerung und Transport besitzt LNG noch einen wesentlichen Vorteil: Liquified Natural Gas ist sehr wirtschaftlich und effizient. Denn als sehr reines Erdgas, das zu fast 100% aus Methan besteht, hat es einen durchschnittlichen Brennwert von ca. 11,3 kWh pro Kubikmeter Gas.

Vorteile von LNG-betriebenen LKWs:

  • Pro LKW können im Vergleich zu einem EURO-6 Diesel LKW bis zu 20.000 Kilogramm CO2 pro Jahr eingespart werden
  • Reduktion Feinstaub um 95%
  • Reduktion Stickoxide (NOx, NO2) um mehr als 70%
  • Kein AdBlue/Katalysator erforderlich
  • LNG für Schwerverkehr und Industrie technisch ausgereift und dauerhaft verfügbar
  • Kraftstoff LNG reduziert Lärmemissionen um ca. 50%
  • Europaweites LNG Tankstellennetz im Ausbau, bereits mehr als 60 Tankstellen in Betrieb
  • EU-Initiativen wie Horizon 2020

www.rag-erdgas-mobil.at


Hintergrundinformationen zum Unternehmen RAG
Das Unternehmen RAG ist der viertgrößte Gasspeicherbetreiber Europas. Die RAG entwickelte und betreibt eigene Speicheranlagen in Puchkirchen und Aigelsbrunn, sowie in Joint Ventures mit Gazprom und Wingas den Erdgasspeicher Haidach (Salzburg/Oberösterreich) und mit Uniper den Speicher 7Fields (Salzburg/Oberösterreich). Mit einer Speicherkapazität von nunmehr rd. 6 Milliarden Kubikmetern leistet die RAG einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit Österreichs und Mitteleuropas. RAG sieht sich als Partner Erneuerbarer Energien und beschäftigt sich intensiv mit Forschung zur Herstellung von Gas und dessen Nutzung in der Mobilität.

Energieversorgung für die Zukunft
Die Sicherung der Energieversorgung für die Zukunft mit nachhaltiger und leistbarer Energie bei gleichzeitiger Senkung der Treibhausgasemissionen und der Verbesserung der Energieeffizienz, ist eine der größten Herausforderungen weltweit. Erreicht werden kann dieses wichtige Ziel der Pariser Klimakonferenz nur durch massive gemeinsame Anstrengungen. RAG arbeitet bereits seit Jahren an innovativen Lösungen, die der veränderten energiepolitischen und energiewirtschaftlichen Situation Rechnung tragen. Unser Unternehmen RAG produziert seit über 80 Jahren heimisches Erdgas. Seit einigen Jahren forschen wir im Bereich der Power-to-Gas-Technologie. Damit soll es gelingen Überschüsse der aus Wind- und Sonne gewonnenen Energie in Gas umzuwandeln und in natürlichen unterirdischen Lagerstätten zu speichern. Gasförmige Energieträger können einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten und in allen Nutzungsbereichen – zum Heizen, für den Verkehr und für die Industrie – eingesetzt werden.


Rückfragehinweise
RAG
 
Elisabeth Kolm
elisabeth.kolm@rag-austria.at – Tel.: +43 (0) 50724 5448
www.rag-austria.at
www.rag-erdgas-mobil.at

 

 

Kontakt

Mag. Elisabeth Kolm
Pressesprecherin
T +43 (0)50 724-5448

E-Mail schreiben